EndoPredict breast cancer testing

 
 

Rezidivrisiko über bis zu 15 Jahre

Nach 5 Jahren endokriner Therapie treten Brustkrebsrezidive bei ER+ Tumoren auch noch über 20 Jahre nach der Diagnosestellung auf Mehr als 50% der Rezidive erfolgen später als 5 Jahre nach Diagnose. Daher ist die Bewertung des Risikos über 5 Jahre hinaus wichtig, um die Untergruppe der Patientinnen zu identifizieren, die von einer erweiterten endokrinen Therapie über 5 Jahre hinweg profitieren können.

Brustkrebs spezifisches Mortalitätsrisiko nach Erstdiagnose

EndoPredict ist der einzige Prognosetest, der erfolgreich das Risiko für ein frühes und spätes Fernrezidiv bei Patientinnen mit nodal-negativem und nodal-positivem Brustkrebs vorhersagt.

Die Vorhersage des Fernrezidivrisikos (über bis zu 15 Jahre) wurde an 1.702 Patientinnen mit ER+ HER2- Erkrankung validiert. Die Analysen wurden für die Gesamtkohorte und für 1.386 Patientinnen, die im Jahr 5 frei von Fernrezidiven waren (Spätrezidiv), durchgeführt.

Der EPclin Risk Score blieb bei Patientinnen, die in den ersten 5 Jahren der Nachbeobachtung kein Rezidiv entwickelt hatten, auch im Zeitraum von 5 bis 15 Jahren prognostisch für Fernrezidive. Eine Patientin mit einem hohen EPclin Risk Score hat innerhalb von 15 Jahren ein etwa 4-fach höheres Risiko für ein Fernrezidiv als eine Patientin mit einem niedrigen EPclin Risk Score.

Kaplan-Meier-Kurven der geschätzten fernrezidivfreien Rate (DRFR) für Patientinnen mit neu diagnostizierter Erkrankung bei allen Patientinnen und bei Patientinnen, die nach 5 Jahren fernrezidivfrei waren.

Diese Re-Analyse zweier klinischer Validierungsstudien von EndoPredict (ABCSG6 und ABCSG8) mit einer längeren Nachbeobachtungszeit von bis zu 16,6 Jahren (Median 9,6 Jahre) bestätigte, dass EndoPredict sowohl bei nodal-negativen als auch bei nodal-positiven Frauen eine hohe Vorhersagekraft für frühe und späte Fernrezidive (DR) aufweist.

Zusammen mit der kürzlich veröffentlichten Studie, die die Fähigkeit von EndoPredict zur Vorhersage des Nutzens einer Chemotherapie zeigte (Sestak et al., 2019), liefert diese Studie die Grundlage für zwei kritische Behandlungsentscheidungen zum Zeitpunkt der Brustkrebs Diagnose und fünf Jahre nach der Diagnose: 1) ob auf eine Chemotherapie verzichtet werden kann oder nicht, und  2) ob auf eine erweiterte endokrine Therapie verzichtet werden kann oder nicht.

Jatoi I. et al.: Breast Cancer Adjuvant Therapy: Time to Consider Its Time-Dependent Effects. J Clin Oncol. 2011;29(17):2301-2304
Filipits M. et al.: Prediction of Distant Recurrence Using EndoPredict Among Women with ER+, HER2- Node-Positive and Node-Negative Breast Cancer Treated with Endocrine Therapy Only. Clin Cancer Res. 2019;25:3865-3872