EndoPredict breast cancer testing

Ein Genexpressionstest der zweiten Generation bei Brustkrebs durchgeführt in lokalen Pathologien

EndoPredict® in Ihrem lokalen Labor

Im deutschsprachigen Raum ist EndoPredict als CE-zertifiziertes IVD-Kit der Myriad Service GmbH verfügbar und ist nach entsprechendem Training von der Molekularpathologie vor Ort dezentral durchführbar.

Dies ermöglicht die Bereitstellung von Ergebnissen innerhalb kürzester Zeit. Zum maximalen Patientennutzen können Therapieentscheidungen schnell und sicher getroffen werden.

Der Test wird von gesetzlichen und privaten Krankenkassen erstattet.

EndoPredict wurde auf drei analytischen Plattformen validiert: Dem VERSANT® kPCR Molecular System Amplification / Detection (AD) Modul, dem QuantStudio™ Dx Real-Time PCR Gerät sowie dem QuantStudio™ 5 Dx Real-Time PCR Gerät.

Für den QuantStudio 5 Dx ist seit kurzem zusätzlich ein innovativer Prognosetest für Prostatakrebs verfügbar.

Wenn Sie mehr über Genexpressionstests bei Brust- und Prostatakrebs erfahren möchten, sehen Sie sich unser Symposium an, das anlässlich des Europäischen Kongresses für Pathologie 2021 aufgezeichnet wurde und
hier abrufbar ist.

Erfahren Sie mehr über den Nutzen von EndoPredict insbesondere bei jungen Patienten.
Besuchen Sie unser virtuelles ESMO Satellitensymposium zu EndoPredict und myChoice live am
20. September 2021 oder später auf Abruf.

Sie können das Programm des Symposiums hier herunterladen.

VERSANT® ist ein eingetragenes Warenzeichen von Siemens Healthcare Diagnostics.
QuantStudio™ ist ein eingetragenes Warenzeichen von Thermo Fisher Scientific.

Ein Test – Drei klinische Antworten für Brustkrebspatientinnen

EndoPredict ist der EINZIGE
prädiktive und prognostische
Test, der
drei wichtige klinische Fragen
beantwortet…

Kann eine Chemotherapie vermieden werden?

Risiko nach 10 Jahren1

Was ist der absolute Nutzen einer Chemotherapie?

Nutzen der Chemotherapie2

Kann die endokrine Therapie nach 5 Jahren eingestellt werden?

Risiko bis zu 15 Jahren3

…um die Behandlung von N0/N+
Brustkrebspatientinnen jeden Alters zu
optimieren

Weniger
Chemotherapie
Optimale
Behandlung
Langzeit
Sicherheit

EndoPredict ist ein Genexpressionstest für Patientinnen mit Östrogenrezeptor-positivem (ER+), humanem epidermalen Wachstumsfaktor-2-negativem (HER2-) Brustkrebs im Frühstadium, die nodal-negativ oder positiv sind (N0, N1, Mikrometastasen).

Dieser Test der zweiten Generation kombiniert einen molekularen 12-Gen-Score mit der Tumorgröße und dem Nodalstatus um eine höhere prognostische Genauigkeit zu erzielen als andere Tests.

EndoPredict bietet eine überragende Prognoseleistung – Ergebnisse, denen Sie vertrauen können.

  • Identifiziert die meisten Patientinnen mit tatsächlichem, niedrigem Risiko im direkten Vergleich mit anderen Genexpressionstests.
  • Kann einen erheblichen Einfluss auf die Therapieentscheidung haben und dabei helfen die richtige Therapie für die richtige Patientin zu finden.
  • Prognostiziert den individuellen absoluten Nutzen einer Chemotherapie für besser informierte Behandlungsentscheidungen.
  • Bietet Risikovorhersagen über 10 und bis zu 15 Jahre für langfristige Sicherheit.
  • Klare Risikoeinteilung in Niedrig- und Hochrisikogruppe.
  • Schnelle Ergebnisse durch lokale Testung.

EndoPredict ermittelt für jede Patientin eine schnelle, leicht verständliche, individuelle Risikoabschätzung, die bei der Entscheidung hilft, ob auf eine Chemotherapie oder eine erweiterte endokrine Therapie verzichtet werden kann.

 

Filipits M. et al.: A New Molecular Predictor of Distant Recurrence in ER-Positive, HER2-Negative Breast Cancer Adds Independent Information to Conventional Clinical Risk Factors. Clin Cancer Res. 2011;17(18):6012-6020
Sestak I. et al.: Prediction of Chemotherapy Benefit by EndoPredict in Patients with Breast Cancer Who Received Adjuvant Endocrine Therapy Plus Chemotherapy or Endocrine Therapy Alone. Breast Cancer Res Treat. 2019;176:377-386
Filipits M. et al.: Prediction of Distant Recurrence using EndoPredict among Women with ER+, HER2- Node-Positive and Node-Negative Breast Cancer Treated with Endocrine Therapy Only. Clin Cancer Res. 2019;25:3865-3872
Buus R. et al.: Comparison of EndoPredict and EPclin With Oncotype DX Recurrence Score for Prediction of Risk of Distant Recurrence After Endocrine Therapy. J Natl Cancer Inst. 2016 Jul 10;108(11)
Sestak I. et al.: Comparison of the Performance of 6 Prognostic Signatures for Estrogen Receptor-Positive Breast Cancer. A Secondary Analysis of a Randomized Clinical Trial. JAMA Oncol. 2018;4(4):545-553
Muller B. M. et al.: The EndoPredict Gene-Expression Assay in Clinical Practice – Performance and Impact on Clinical Decisions. PloSONE. 2013;8(6):e68252
Penault-Llorca F. et al.: Decision of adjuvant chemotherapy in intermediate risk luminal breast cancer patients: A prospective multicenter trial assessing the clinical and psychological impact of EndoPredict® (EPclin) use (UCBG 2-14). Breast. 2020;49:132-140
Ettl J. et al.: Decision Impact and feasibility of different ASCO-recommended biomarkers in early breast cancer: Prospective comparison of molecular marker EndoPredict and protein marker UPA/PAI-1. PLoSONE. 2017;12(9):e0183917

Test-Durchführung

EndoPredict wird an FFPE-Tumorgewebe mit mindestens 30% Tumorgehalt durchgeführt. Ist der Gehalt geringer, ist eine Makrodissektion erforderlich. Es wird ein10 µm Gewebeschnitt benötigt, Material von einer Nadelbiopsie ist ausreichend.

Nach der Paraffinentfernung und Lyse werden die Nukleinsäuren an magnetische Beads gebunden und die ebenfalls aufgereinigte DNA wird entfernt. 

Nach Durchführung der reversen Transkription, folgt die quantitative PCR. Das EndoPredict Kit beinhaltet 96-Well PCR Platten mit Primern und Sonden:

  • für die Bewertung der RNA-Mengen von acht informativen, Brustkrebs-assoziierten Genen (AZGP1, BIRC5, DHCR7, IL6ST, MGP, RBBP8, STC2, UBE2C)
  • für die Bewertung der drei Normalisierungsgene (CALM2, OAZ1, RPL37A)
  • für die Amplifizierung des HBB Gens, eine DNA-spezifische Untersuchung zum Nachweis von verbliebener genomischer DNA.

Die PCR dauert je nach Plattform 75 bis 90 Minuten.

Sind Sie daran interessiert, EndoPredict im eigenen Labor durchzuführen?

Bitte kontaktieren Sie: info@myriadgenetics.de

Please contact: info@myriadgenetics.eu 

Result Report Generator

Um die Berichte aus den Expressionsniveaus der acht krankheitsrelevanten Gene und der vier Referenz- und Normalisierungsgene in der Tumorprobe zu erstellen, wird eine Exportdatei von der PCR-Plattform in den EndoPredict Report Generator (EPRG) hochgeladen.

Für einen vollständigen Ergebnisbericht werden auch tumorbezogene Informationen (Tumorgröße und Nodalstatus) angegeben. Die endgültigen Ergebnisse werden online von der EPRG-Software berechnet. Zur sicheren Datenübertragung verwendet die Website ein Extended-Validation-SSL-Zertifikat.

Durchführende Labore

EndoPredict ist in mehreren Ländern als IVD Kit erhältlich und wird in zahlreichen pathologischen Zentren durchgeführt.

In der nachstehenden Liste finden Sie einige EndoPredict durchführende Labore nach Ländern aufgeführt.

Liste EndoPredict durchführender Zentren

Institut für Pathologie der Medizinischen Universität Graz

Ao. Univ.-Prof. Dr. med. Univ. Peter Regitnig
Neue Stiftingtalstraße 6
A-8036 Graz

Austria

www.pathologie.medunigraz.at

Telefon: +43 316 385 71764
Telefax: +43 316 385 79000
E-Mail: pathologie@medunigraz.at

 

Institut für klinische Pathologie und Molekularpathologie
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Linz

Herr Univ. Prof. Dr. Farid Moinfar
Seilerstätte 4
A-4010 Linz

Austria

www.ordensklinikum.at/de/patienten/abteilungen/Pathologie/

Telefon: +43 732 7677 7354

 

Pathologielabor Dres. Obrist/Brunhuber OG, Zams

Dr. Peter Obrist
Auer Aloisia
Klostergasse 1
A- 6511 Zams

Austria

www.tyrolpath.at

Telefon: +43 5442 666110
Telefax: +43 5442 6661111
E-Mail: info@tyrolpath.at

Clinical and Molecular Pathology Lab. – MC TRANSHELIX Ltd.

Dr. Ani Petrova

1 Andrei Saharov blvd.
1784 Sofia

Tel.: +359 (0)2 4262032
Mobile.: +359 (0)889 431027

E-mail: info@transhelix.com

Centre Antoine Lacassagne

Dr Juliette Haudebourg

33, avenue de Valombrose
06189 Nice Cedex 2

Tél. : 04 92 03 11 34

 

Centre Eugène Marquis

Dr Véronique Quillien

Rue de la Bataille Flandres Dunkerque
CS 44229
35042 Rennes Cedex

Tél. : 02 99 25 30 00
E-mail : v.quillien@rennes.unicancer.fr

Centre Georges-François Leclerc (CGFL)

Dr Laurent Arnould, MD, PhD

Département de Biologie et de Pathologie des Tumeurs
1, rue Professeur Marion
BP 77079
21079 Dijon Cedex

Tél. : 03 80 73 75 14
Fax : 03 80 73 77 26
E-mail : larnould@cgfl.fr

 

Centre Jean Perrin

58, rue Montalembert
B.P. 392
63001 Clermont-Ferrand Cedex 01

Tél. : 04 73 27 80 80

 

Centre de Pathologie du Maine-Normandie

Dr Norbert Padilla

45, rue du Chanoine Julien Lelièvre
72000 Le Mans

Tél. : 02 43 14 15 00

Cerba

Dr Raouf Ben Abdelali

Z.I. Les Béthunes

7/11, rue de l’Equerre
95310 Saint-Ouen-l’Aumône

Tél. : 01 34 40 20 20
E-mail : src@lab-cerba.com

 

CHRU Tours – Hôpital Trousseau

Dr Anne Tallet, Mme Christine Collin
Plateforme de Génétique Moléculaire des Cancers

Avenue de la République
37170 Chambray-lès-Tours

Tél. : Dr Anne Tallet : 02 47 47 47 47 (poste 7-1462), Mme Christine Collin : 02 47 47 81 18
E-mail : anne.tallet@univ-tours.fr, Christine.collin@univ-tours.fr

 

CHU de Poitiers

Pr Lucie Karayan-Tapon

2, rue de la Milétrie
86021 Poitiers

Tél. : 05 49 44 44 44

 

Cypath Lyon

Dr Marie-Pierre Wissler

201, route de Genas
69100 Villeurbanne

Tél. : 04 78 69 38 99

 

Hôpital Saint-Louis

Dr Jacqueline Lehmann-Che

1, avenue Claude Vellefaux
75010 Paris

Tél. : 01 42 49 49 49

 

Imagenome

Dr Pierre-Jean Lamy

6, rue Fontenille
34000 Montpellier

Tél. : 04 30 05 31 00
E-mail : imagenome@labosud.fr

 

Institut Bergonié

Dr Soubeyran

229, cours de l’Argonne
CS 61283
33076 Bordeaux Cedex

Tél.: 05 56 33 33 33

 

Institut de Cancérologie de l’Ouest (ICO)
René Gauducheau

Dr Mathilde Dupe

Boulevard du Professeur Jacques Monod
44805 Saint-Herblain

Tél. : 02 40 67 98 37

 

Institut Gustave Roussy

Dr Ludovic Lacroix
Dr Magali Lacroix-Triki

114, rue Edouard Vaillant
94805 Villejuif Cedex

Tél. : 01 42 11 44 55
E-mail : magali.lacroix-Triki@gustaveroussy.fr

 

Institut de Pathologie de Paris

Dr Linda Dainese

35, boulevard de Stalingrad
92240 Malakoff

Tél. : 01 55 64 18 80
E-mail : ld@inpath.fr

 

Medipath

Madame Sophie Manz
Madame Magali Guernion
165, rue de Corindon

13510 Eguilles

Tél. : Dr Sophie Manz : 07 72 01 18 68, Mme Magali Guernion : 06 82 67 24 21
E-mail : smanz@medipath.fr, m.guernion@medipath.fr

 

Mont-Blanc Pathologie

Dr Thierry Cruel
40, route de l’Aiglière

CS 60082
74372 Pringy Cedex

Tél. : 04 50 45 05 91

Institut für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der Technischen Universität München

Prof. Dr. Wilko Weichert
Trogerstraße 18
81675 München

Germany

www.path.med.tum.de

Tel.: +49 (0)89 41404161
Fax: +49 (0)89 41404865
E-mail: Sekretariat.path.med@tum.de

Institut für Pathologie; Charité Campus Mitte
Charité – Universitätsmedizin Berlin

Charitéplatz 1
10117 Berlin
Germany
http://pathologie-ccm.charite.de
Tel. : +49 (0)30 450 536 047
Fax: +49 (0)30 450 536 902

Institut für Pathologie und molekulare Diagnostik
Universitätsklinikum Augsburg

Stenglinstr. 2

86156 Augsburg

Germany

Telefon: +49 (0)821 400 2150
Telefax: +49 (0)821 400 172150
E-Mail: pathologie@uk-augsburg.de

Institut für Pathologie und Molekularpathologie

Dr. med. Gudrun Schlake
Rotthauserstr. 23
45879 Gelsenkirchen

Germany

www.pathologie-gelsenkirchen.de/

Telefon: +49 (0)209 158070
Telefax: +49 (0)209 1580743
E-Mail: info@pathoge.de

Molekularpathologie Trier

Prof. Dr. med. Dr. phil. Jörg Kriegsmann
PD. Dr. med. habil. Dipl.-Med. Mike Otto
Carolin Altmann
Max-Planck-Straße 17
54296 Trier

Germany

www.molekularpatho-trier.de/

Telefon: +49 (0)651 1461830
Telefax: +49 (0)651 14618323
E-Mail: labor@molekularpatho-trier.de

Pathologisches Institut Celle

PD Dr. med. Peer Flemming
Prof. Dr. med. Axel Wellmann
Wittinger Str. 14
29223 Celle

Germany

http://www.pathologen.net

Telefon: +49 (0)5141 721650
Telefax: +49 (0)5141 721659
E-Mail: info@pathologen.net

 

PHZ – Institut für Pathologie, Neuropathologie und Molekularpathologie Hannover Zentrum

Frau Dr. med. Beate Richter-Sadocco
Berliner Allee 48
30175 Hannover

Germany

www.hannover-pathologie.de

Telefon: +49 (0)511 307777
Telefax: +49 (0)511 323041
E-Mail: info@hannover-pathologie.de

Praxis für Pathologie

am KRH Klinikum Nordstadt
Prof. Dr. med. Ludwig Wilkens
Haltenhoffstr. 41
30167 Hannover

Germany

http://www.krh.eu/klinikum/NSK/kliniken/pathologie

Tel.: +49 (0)511 970 14 29
Fax: +49 (0)511 970 16 49
E-mail: ludwig.wilkens@krh.eu

Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH
Institut für Pathologie

Dr. Horst Hannig
Celler Straße 38
38114 Braunschweig

Germany

www.klinikum-braunschweig.de

Telefon: +49 531 595-3594
Telefax: +49 531 595-3449

E-Mail: h.hannig@klinikum-braunschweig.de

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Pathologie

Prof. Dr. med. Guido Sauter
PD Dr. med. Eike-C. Buradt
Martinistr. 52
20246 Hamburg

Germany

https://www.uke.de/kliniken-institute/pathologie-mit-sektionen-molekularpathologie-und-zytopathologie/team/mitarbeiterverzeichnis_patho.html

Telefon: +49 (0)40 7410 55500
Telefax: +49 (0)40 7410 56815
E-Mail: g.sauter@uke.de

 

Universität Regensburg, Institut für Pathologie

Prof. Dr. med. Matthias Evert
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg

Germany

www.pathologie-regensburg.de

Tel.: +49 (0)941 944 66 01
Fax: +49 (0)941 944 66 02
E-mail: info@pathologie-regensburg.de

 

BIOIATRIKI S.A.

Dr Irene Louizou
Molecular and Cytogenetics Department
132 Kifissias Ave. & Papada str.
115 26, Athens
Greece

Tel.: +30 210 6966130

Contact names:

– Dr Irene Louizou (molecular@bioiatriki.gr, Tel.: +30 210 6966130)
– Theodoros Nikolaidis (tnikolaidis@geneanalysis.eu, Tel.: +30 2311 211686, geneanalysis.eu)

ANDRIA (BAT) – Presidio Ospedaliero “L. Bonomo”- Unità Operativa di Anatomia Patologica

Dr.ssa Rosanna Nenna

Viale Istria, 1

70031 Andria (BT)

Italy

Tel.: +39 0883299192

E-mail: rosannanenna@gmail.com

 

BARI – IRCCS Istituto Tumori “Giovanni Paolo II” – SSD Diagnostica Molecolare e Farmacogenetica

Dr.ssa Brunella Pilato / Dr.ssa Stefania Tommasi

v.le Orazio Flacco, 65

70124 Bari

Italy

Tel. +39 0805555264

E-mail: s.tommasi@oncologico.bari.it

 

CAGLIARI – Azienda Ospedaliera “Brotzu” – Anatomia Patologica

Dott.ssa Sandra Orrù

Via Edward Jenner, 1

09121 Cagliari

Italy

Tel.: +39 07052965417

E-mail: sandra.orru@aob.it

 

MILANO – Fondazione IRCCS Istituto Nazionale dei Tumori – Dip. Patologia Diagnostica e Laboratorio

Dr.ssa Annunziata Gloghini/ Prof. Giancarlo Pruneri 

Via G. Venezian, 1

20133 Milano

Italy

Tel.: +39 0223902227

E-mail: annunziata.gloghini@istitutotumori.mi.it

 

NOVARA – A.O.U. “Maggiore della Carità”– Anatomia Patologica

Prof. Renzo Boldorini

Corso Mazzini, 18

28100 Novara

Italy

Tel.: +39 03213733374

E-mail: anatomiapat.dir@maggioreosp.novara.it

 

PAVIA – Fondazione “S.Maugeri”, Istituto di Pavia – Chir. Senologica e Chir. Plastica Oncologica

Dr.ssa Alessia De Simone

Via Salvatore Maugeri, 10

27100 Pavia

Italy

Tel.: +39 0382592277

E-mail: alessia.desimone@fsm.it

PERUGIA – Azienda Ospedaliero-Universitaria- S.C. di Anatomia e Istologia Patologica

Prof. Angelo Sidoni

P.le Menghini, 1

06129 Perugia

Italy

Tel.: +39 0755783927

E-mail: angelo.sidoni@unipg.it

 

TORINO – A.O.U. Citta della Salute e della Scienza – Anatomia Patologica

Dr.ssa Isabella Castellano

Via Santena, 7

10126 Torino

Italy

Tel.: +39 0116334432

E-mail: isabella.castellano@unito.it

 

Patiacan

Dr. Jessica Otero
Medical Director

Corporativo Antara I, Piso 5, Av. Ejercito Nacional, 843-B

Col. Granada, Miguel Hidalgo, C.P. 11520, Ciudad de Mexico
Mexico

Tel.: +52 (55) 8000 1916 (ext.: 8983)

E-mail: jessica.otero@patia.com.mx
Grupo Diagnostico: grupodiagnostico.com

Hospital Universitario La Paz, IdiPAZ

Dr. David Hardisson

Servicio de Anatomía Patológica ,1ª Planta, Ed. Consultas
Externas de Maternidad

Paseo de la Castellana, 261
28046 Madrid

Telefon: +34 917 277 300

E-Mail: david.hardisson@salud.madrid.org

 

Hospital Universitario de Canárias

Dr.Eduardo Salido

Departamento de Anatomia Patologica

Carretera de Ofra, s/n
38320 Tenerife  – San Cristóbal De La Laguna

Telefon: +34 922 679 731

E-Mail: esalido@ull.es

Institut für Histologische und Zytologische Diagnostik

Dr. med. Steffen Bergelt

Dammweg 1
5000 Aarau
Switzerland

Tel.: +41 (0)62 834 0280
E-mail: institut@patho-diagnostik.ch

Institut für Pathologie/Labormedizin

Prof. Dr. med. Paul Komminoth

Birmensdorferstrasse 497
8063 Zurich
Switzerland

Tel.: +41 (0)44 416 53 00
E-mail: paul.komminoth@triemli.zuerich.ch

Institute of Pathology, Locarno

Prof. Dr. med. Luca Mazzucchelli

Via In Selva 24
6600 Locarno
Switzerland

Tel.: +41 (0)91 816 08 05
Fax: +41 (0)91 816 07 19
E-mail: luca.mazzucchelli@ti.ch

 

Kantonsspital Baden, Institut für Pathologie

Prof. Dr. med. Gad Singer

Im Ergel
5404 Baden
Switzerland

Tel.: +41 (0)56 486 39 02
E-mail: gad.singer@ksb.ch

 

Pathologie Länggasse, Ittigen

PD Dr. med. Meike Körner

Worblentalstrasse 32
3063 Ittigen
Switzerland

Tel.: +41 (0)31 300 24 24
Fax: +41 (0)31 300 24 20
E-mail: info@patholaenggasse.ch

 

Pathologie Luzerner Kantonsspital

Prof. Dr. med. Joachim Diebold

Spitalstrasse
6000 Luzern 16
Switzerland

Tel.: +41 (0)41 205 34 71
E-mail: pathologie@luks.ch

Sarah Cannon Molecular Diagnostics

Part of HCA Healthcare UK

Ground Floor
Shropshire House

1 Capper Street
London, WC1E 6JA
United Kingdom

www.sarahcannon-md.co.uk

Tel.: +44 (0)20 3794 1920
Fax: +44 (0)20 3794 1921
E-mail: info@sarahcannon-md.co.uk

 

Source BioScience

1 Orchard Place
Nottingham Business Park

Nottingham
NG8 6PX
United Kingdom

Tel.: +44 (0)115 973 9012
E-mail: enquiries@sourcebioscience.com