EndoPredict breast cancer testing

Ein Test - Drei klinische Antworten für
Brustkrebspatientinnen

EndoPredict ist der EINZIGE
prädiktive und prognostische
Test, der
drei wichtige klinische Fragen
beantwortet…

Kann eine Chemotherapie vermieden werden?

Risiko nach 10 Jahren1

Was ist der absolute Nutzen einer Chemotherapie?

Nutzen der Chemotherapie2

Kann die endokrine Therapie nach 5 Jahren eingestellt werden?

Risiko bis zu 15 Jahren3

…um die Behandlung von N0/N+ Brustkrebspatientinnen jeden Alters zu optimieren
Weniger
Chemotherapie
Optimierte
Behandlung
Langfristige
Sicherheit
Weniger
Chemotherapie
Optimierte
Behandlung
Langfristige
Sicherheit

EndoPredict ist ein Genexpressionstest

für Patientinnen mit Östrogenrezeptor-positivem (ER+), humanem epidermalen Wachstumsfaktor-2-negativem (HER2-) Brustkrebs im Frühstadium, die nodal-negativ oder positiv sind (N0, N1, Mikrometastasen).

Dieser Test der zweiten Generation kombiniert einen Molekularen 12-Gen Score mit der Tumorgröße und dem Nodalstatus, um eine höhere prognostische Genauigkeit zu erzielen als andere Tests.

EndoPredict bietet eine überragende Prognoseleistung - Ergebnisse, denen Sie vertrauen können

• Identifiziert die meisten Patientinnen mit tatsächlich niedrigem Risiko im direkten Vergleich mit anderen Genexpressionstests.
• Kann einen erheblichen Einfluss auf die Therapieentscheidung haben und dabei helfen die richtige Therapie für die richtige Patientin zu
  finden.
• Prognostiziert den individuellen absoluten Nutzen einer Chemotherapie für besser informierte Behandlungsentscheidungen.
• Bietet Risikovorhersagen über 10 und bis zu 15 Jahre für langfristige Sicherheit.
• Klare Risikoeinteilung in Niedrig- und Hochrisikogruppe.
• Schnelle Ergebnisse durch lokale Testung.

EndoPredict ermittelt für jede Patientin eine schnelle, leicht verständliche, individuelle Risikoabschätzung, die bei der Entscheidung hilft, ob auf eine Chemotherapie oder eine erweiterte endokrine Therapie verzichtet werden kann.

Filipits M. et al.: A New Molecular Predictor of Distant Recurrence in ER-Positive, HER2-Negative Breast Cancer Adds Independent Information to Conventional Clinical Risk Factors. Clin Cancer Res. 2011; 17(18):6012-6020
Sestak I. et al.: Prediction of chemotherapy benefit by EndoPredict in patients with breast cancer who received adjuvant endocrine therapy plus chemotherapy or endocrine therapy alone. Breast Cancer Res Treat. 2019; 176:377-386
Filipits M. et al.: Prediction of Distant Recurrence using EndoPredict among Women with ER+, HER2- Node- Positive and Node-Negative Breast Cancer Treated with Endocrine Therapy Only. Clin Cancer Res. 2019;25:3865-3872
Buus et al. Comparison of EndoPredict and EPclin With Oncotype DX Recurrence Score for Prediction of Risk of Distant Recurrence After Endocrine Therapy. J Natl Cancer Inst. 2016 Jul 10; 108(11)
Sestak I. et al.: Comparison of the Performance of 6 Prognostic Signatures for Estrogen Receptor-Positive Breast Cancer. A Secondary Analysis of a Randomized Clinical Trial. JAMA Oncol. 2018; 4(4):545-553
Muller B.M. et al.: The EndoPredict Gene-Expression Assay in Clinical Practice – Performance and Impact on Clinical Decisions. PloSONE. 2013; 8(6): e68252
Penault-Llorca et al.: A prospective multicenter non-randomized trial evaluating the effect of EndoPredict® (EPclin®) clinicogenomic test on treatment decision making among patients with intermediate clinical risk. SABCS 2016
Ettl J. et al.: Decision Impact and feasibility of different ASCO-recommended biomarkers in early breast cancer: Prospective comparison of molecular marker EndoPredict and protein marker UPA/PAI-1. PLoSONE. 2017; 12(9): e0183917

Ärztinnen und Ärzte

Ich möchte kritische Fragen zur Krebs- erkrankung von Patientinnen beantworten. Für mehr Sicherheit in der Therapie-entscheidung.

Patientinnen

Ich suche nach Antworten, die bei der Entscheidung über meine Krebsbehandlung helfen und meine Sorgen mildern.

Pathologinnen und Pathologen

Ich bin auf der Suche nach einem EndoPredict-Anbieter oder bin daran interessiert, EndoPredict in meinem Labor durchzuführen.

Erstattung von EndoPredict® durch die Gesetzliche Krankenversicherung

Seit  Juli 2021 wird EndoPredict über die Gebührenordnungsposition (GOP) 19503 von den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) erstattet.

Damit ist EndoPredict® nun sowohl gesetzlich versicherten als auch privat versicherten Patientinnen mit einem primären Hormonrezeptor-positiven, HER2/neu-negativen, nodalnegativen und nicht-metastasierten Mammakarzinom zugänglich und diagnostischer Standard1. Dies gilt für alle Patientinnen, bei denen eine Empfehlung für oder gegen eine adjuvante systemische Chemotherapie aufgrund klinischer und pathologischer Kriterien allein nicht eindeutig getroffen werden kann. Die seit 2016 bestehenden Einsatzkriterien für Genexpressionstests auf Basis der ASV-Richtlinie des G-BA bleiben vollumfänglich und unverändert bestehen.

Zur Abrechnung über die GKV ist ein Überweisungsschein (Muster 10) mit der Anforderung „Genexpressionstest EndoPredict“ erforderlich, der bei der Überweisung ins Brustzentrum mit ausgestellt werden sollte. Das Ausstellen der Überweisung ist budgetneutral und belastet nicht das Praxisbudget.

EndoPredict wird im Gegensatz zu anderen Tests in Deutschland durchgeführt. Eine Liste durchführender Pathologischer Institute finden Sie hier.

Gleichzeitig mit dem Beschluss zur EndoPredict Erstattung hat der Bewertungsausschuss Beratungen zum Auslaufen der Übergangsregelung für die Erstattung von in den USA durchgeführten Oncotype® DX Testungen aufgenommen.

Zuverlässige Langzeitprognose

Neueste beim ASCO-Kongress 2021 vorgestellte Daten2 bestätigen erneut die zuverlässige Langzeitprognose durch EndoPredict. In einer Studie mit 385 prä-menopausalen Patientinnen mit bis zu drei befallenen Lymphknoten und einer mittleren Nachverfolgungszeit von 9,7 Jahren konnte mit EndoPredict eine Gruppe mit niedrigem Rückfallrisiko identifiziert werden, die auf eine Chemotherapie verzichten kann – unabhängig vom Nodalstatus.

Diese Daten unterstreichen nochmals die Notwendigkeit einer Testung mit EndoPredict bei prä- und postmenopausalen Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem, nodal-negativem Brustkrebs und unklarem klinischen Risiko.

1. BA 562. Sitzung 09.Juni 2021 [Biomarkerbasierte Tests beim primären Mammakarzinom] https://institut-ba.de/ba/beschluesse.html
2. Constantinidou A et al. Clinical Validation of EndoPredict in Pre-Menopausal Women with Estrogen Receptor-Positive (ER+), Human Epidermal Growth Factor Receptor 2-Negative (HER2-) Primary Breast Cancer. ASCO 2021 (J Clin Oncol 39, 2021 (suppl 15; abstr 537))