EndoPredict breast cancer testing

 
 

EndoPredict sagt das tatsächliche Risiko von Patientinnen voraus

Head-to-Head-Vergleich

Die Entscheidung über den Einsatz einer adjuvanten Chemotherapie bei ER+, HER2-primärem Brustkrebs richtet sich nach dem Risiko für ein Fernrezidiv. EndoPredict® und Oncotype DX® sind prognostische Genexpressionstests, die zur Abschätzung des Fernrezidivrisikos eingesetzt werden. EndoPredict liefert prognostische Informationen aus einer molekularen Signatur (Molekularer 12-Gen Score) in Kombination mit Tumorgröße und Nodalstatus (EPclin Risk Score). Oncotype DX liefert prognostische Informationen nur aus einer molekularen Signatur (Recurrence Score RS).

In der TransATAC-Studie wurde die prognostische Aussagekraft des EPclin Risk Score, des Molekularen 12-Gen Score und des RS in einer Head-to-Head-Analyse verglichen. Insgesamt wurden 928 Patientinnen eingeschlossen, die 5 Jahre lang nur mit einer endokrinen Therapie behandelt wurden. Der primäre Endpunkt war das fernrezidivfreie Überleben über 10 Jahre (DRFS).

EndoPredict sagt das Risiko von Patientinnen am genauesten voraus

378 (28 %) der Patientinnen wurden von den beiden Tests diskordant klassifiziert. Die Analyse der unterschiedlich klassifizierten Patientinnen zeigte eine überlegene Genauigkeit von EndoPredict. Die Klassifizierung durch EndoPredict stimmt besser mit den tatsächlichen Fernrezidiv-Raten der Patientinnen überein.

Diskordanzanalyse zwischen EndoPredict® (EPclin) und Oncotype DX® (RS) in TransATAC

RS hat 261 der Patientinnen nicht korrekt kategorisiert. Dies führt dazu, dass 13% der Patientinnen (dunkelgrüne Linie) möglicherweise aufgrund von RS übertherapiert und 15% der Patientinnen (hellblaue Linie) möglicherweise aufgrund von RS untertherapiert würden.

Niedrig Risiko Ergebnisse, denen Sie vertrauen können, bei nodal-negativen UND nodal-positiven Patientinnen

In allen Analysen war EndoPredict für alle Patientinnen und in allen Untergruppen hochprognostisch.

Bei nodal-negativen Patientinnen identifizierte EndoPredict eine größere Niedrigrisikogruppe als RS. Bei nodal-positiven Patientinnen konnte nur EndoPredict Patientinnen mit einem wirklich geringen Risiko identifizieren. Die RS-Niedrigrisikogruppe zeigte eine 10-Jahres-Fernrezidivrate von 25%. 

EndoPredict identifizierte 9% mehr nodal-negative Patientinnen mit geringem Risiko als RS. Die Fernrezidivrate nach 10 Jahren war vergleichbar.  
EndoPredict identifizierte nodal-positive Niedrigrisikopatientinnen mit einer
10-Jahres-Fernrezidivrate von 5%. Die Fernrezidivrate in der RS-Niedrigrisikogruppe war fünfmal höher.
Analyse von ER+, HER2− Patientinnen aus den beiden Studien ABCSG-6 and ABCSG-8

EndoPredict hat die stärkste prognostische Aussagefähigkeit

Die prognostische Genauigkeit der beiden Tests wurde anhand der Standardstatistik χ2 verglichen.

Der EPclin Risk Score zeigt in allen Nachbeobachtungszeiträumen eine deutlich stärkere Vorhersagekraft als RS. Der Molekulare 12-Gen Score allein übertrifft RS in den Jahren 0-10 und 5-10 (spätes Fernrezidiv).

Vergleich der Prognosekraft eines Tests der zweiten Generation (EndoPredict®) mit der eines Tests der ersten Generation (OncotypeDx®) in TransATAC

* Der χ2-Wert ist eine Standardstatistik für die prognostische Aussagekraft, die zum Vergleich der prognostischen Genauigkeit verschiedener Tests verwendet wird. Je größer der χ2-Wert ist, desto besser ist die prognostische Aussagekraft eines Tests. Der χ2-Wert spiegelt die prognostische Kraft des kontinuierlichen Scores unabhängig von Cut-Off-Werten wider.

EndoPredict bietet aus zwei wichtigen Gründen mehr prognostische Informationen: Integration von klinisch-pathologischen Faktoren (Nodalstatus und Tumorgröße) und eine überlegene molekulare Komponente, die späte Fernrezidive genauer vorhersagen kann.

Zusammenfassend zeigen die Daten, dass der Molekulare 12-Gen Score und der EPclin Risk Score eine höhere prognostische Genauigkeit aufweisen als Oncotype DX, einTest der ersten Generation.

Buus R. et al.: Comparison of EndoPredict and EPclin With Oncotype DX Recurrence Score for Prediction of Risk of Distant Recurrence After Endocrine Therapy. J Natl Cancer Inst. 2016 Jul 10;108(11)